Private Alters- und Risikovorsorge

Was denken Sie: Wie viel Rente werden Sie einmal erhalten?
Und was können Sie sich dann zu diesem Zeitpunkt für die Summe monatlich leisten?

Die Mehrheit der Bevölkerung schätzt die Höhe der späteren Rente zu hoch ein. Jeder Vierte sogar um mehr als 50%. Dabei liegen Wunschrente und Realität meist weit auseinander.

Tatsächlich erhält statistisch gesehen jeder zweite Mann monatlich weniger als 1.050 EUR Rente. Bei Frauen sind es sogar weniger als 450 EUR.

Auch die später zur Verfügung stehende Kaufkraft dieser Renten wird meist falsch eingeschätzt: Nur wenige denken an die Auswirkungen der Inflation (Kaufkraftverlust).

Wer im wohlverdienten Ruhestand ausschließlich auf seine spärliche gesetzliche Rente angewiesen ist, muss sich meist deutlich einschränken, auch vorhandene Rücklagen sind im Zweifel rasch aufgezehrt (Langlebigkeitsrisiko). Um einen Ruhestand ohne finanzielle Nöte sicherzustellen, ist der planmäßige Aufbau einer privaten oder betrieblichen Altersvorsorge unabdingbar.

Mit einer individuell auf Sie zugeschnittenen Rentenversicherung können Sie Risiken, die Ihren Lebensunterhalt betreffen, auf Versicherungslösungen abwälzen - damit Sie zumindest in dieser Hinsicht Ihr Leben sorgenfrei genießen können.

Unsere Berater analysieren gemeinsam mit Ihnen den notwendigen Kapitalbedarf zum gewünschten Rentenbeginn unter Berücksichtigung bestehender Ansprüche aus der deutschen Rentenversicherung, der betrieblichen Altersversorgung (Betriebsrente), bestehender privater Altersversorgungen sowie allen weiteren Sparformen (Einkommen aus Vermietung/Verpachtung, Kapitalsparpläne, Erbschaften...).

Sprechen Sie uns einfach zu einer kostenfreien Erstberatung an.

Leitsatz 23

Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen lässt.

Susanne Klöpfer

Beraterin

Versicherungsfachfrau (IHK)

seit 11.2017 im JAKOB Team

  • Tel. +49 (0)9369 / 9061 0
  • Kontakt